Wir über uns / Unsere Philosophie

Das Unternehmen wurde 2005 unter dem Namen Walkenhorst Vertriebsservice gegründet. Der Fokus lag von Anfang an auf dem Vertrieb von beratungsintensiven Produkten und Dienstleistungen.

Seit der Liberalisierung hat sich der Energiemarkt rasant weiterentwickelt und stellt Berater und Verbraucher laufend vor neue Herausforderungen. Die Möglichkeit, bei Strom – und Gaslieferverträgen laufend den Anbieter wechseln zu können, kann zu immensen Einsparungen führen. Angesichts der Vielzahl der Anbieter mit einer unübersichtlichen Tarifvielfalt schrecken noch viele Verbraucher davor zurück, obwohl der Wechselprozess selber unbürokratisch möglich ist.

Die Preisspirale für Energie, insbesondere Strom, dreht sich laufend weiter nach oben, sodass sich trotz des Wettbewerbs der effektiv zu zahlende Strompreis in den letzten zwanzig Jahren mehr als verdoppelt hat.

Sie können dem entgegen wirken wenn Sie die Möglichkeit haben Ihren Strom selber zu produzieren.

Als Eigentümer einer Immobilie ( Privat und Gewerbe) gibt es für Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Photovoltaik
  2. Kraft-Wärme-Kopplung

Diese lassen sich einzeln und in Kombination nutzen. Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung rechnet sich mittlerweile auch die Speicherung von Strom. Mit der richtigen Planung sind Autarkiegrade von 90 % möglich. Die Installation einer solchen Lösung ist selbstverständlich mit einer Investition verbunden, welche sich durch staatliche Förderungen und die Ersparnis beim Energieeinkauf schnell amortisieren kann. Als Mieter einer Immobilie können Sie indirekt profitieren, in dem Sie uns die Möglichkeit geben, Ihrem Vermieter unser Konzept vorzustellen.

Hier kommen wir ins Spiel:

Wir bieten neben einem sehr fairen und nachhaltigen Strom – und Gastarif ein komplettes Servicepaket für die Realisierung Ihrer persönlichen Energiewende.

  1. Analyse Ihrer Energiesituation vor Ort
  2. Recherche von Fördermöglichkeiten für die Umsetzung
  3. Präsentation einer nachhaltigen Lösung zum Festpreis
  4. Beschaffung von Fördermitteln
  5. Umsetzung der energetischen Lösung mit erfahrenen Partnern
  6. Betreuung auch nach der Umsetzung ( Wartung, Energielieferverträge)

Photovoltaik

Allgemein

Diese Technologie bedient sich einer Kraft, die wir Menschen aufgrund der unvorstellbaren Energiemengen wohl als unerschöpflich bezeichnen können: Der Sonne


Fossile Primärenergieträger ( Öl, Gas und Kohle) sind in Ihrem Vorkommen und Vorräten begrenzt, andere ( Uran) in Ihrer Nutzung nicht ohne Risiko. Neben der natürlichen Limitierung, die sich kontinuierlich auch preislich bemerkbar macht, sind die Gewinnung und der Verbrauch auch ökologisch auf Dauer bedenklich. Auf die Sonnenenergie trifft keines dieser Probleme zu. Selbst im vermeintlich sonnenarmen Deutschland beträgt die jährliche solare Energiemenge unvorstellbare 380 Billionen kW/h. Ein sehr großer Teil davon wird von uns weitestgehend unbemerkt als Lichtquelle, zur Erwärmung von Erde und Luft sowie zum Pflanzenwachstum benötigt.
Diese Energie auch für den Hausgebrauch nutzbar zu machen, ist erst seit gut 60 Jahren möglich mit der Erfindung der ersten Solarzelle. Diese werden aus dem in der Natur sehr häufig vorkom- menden Material Silizium hergestellt. Seitdem wurden Solarzellen stetig weiterentwickelt und haben mittlerweile einen sehr hohen Wirkungsgrad erreicht.
In den Anfängen der staatlichen Förderung von erneuerbaren Energien wurde jede produzierte Kilowattstunde Strom mit immensen Summen jenseits des Marktpreises vergütet. Dies sorgte zu einer starken Verbreitung dieser Technologie. Die dann stark abschmelzenden Vergütungs- sätze führten zu einer deutlich geringeren Wirtschaftlichkeit, wenn der Schwerpunkt auf der Einspeisung lag. Allerdings haben die Auswirkungen der EEG-Gesetzgebung zu einem Strompreisanstieg von mehr als 100 % in den letzten 20 Jahren geführt. Durch die Marktbereinigung im Bereich Photovoltaik sind die Preise für die Installation einer Anlage und damit die Stromgestehungskosten stark gefallen, was eine Fokussierung auf den Eigenverbrauch sehr lukrativ macht.

Wirtschaftlichkeit und Förderung:

Photovoltaikanlagen lohnen sich für private und gewerbliche Stromverbraucher. Einer Investitionssumme steht sofort nach Installation eine monatliche Budgetverbesserung entgegen, die sich aus den Einsparungen für den verringerten Stromeinkauf und der Einspeisung für den noch zu viel produzierten Strom zusammensetzt. Die prognostizierte Leistung der zu planenden Anlage sollte sich am Eigenverbrauch orientieren. Weiterhin besteht eine steuerliche Förderung, die sich aus der Mehrwertsteuerrückerstattung (auch für Privatpersonen) und der Abschreibung zusammensetzt. Eine Amortisation ist daher teilweise schon nach weniger als 10 Jahren erreicht, was gemessen an der Haltbarkeit ( durch sehr langfristige Garantien abgesichert) eine sehr lohnende Investition dargestellt. Die Kapitalmarktsituation mit effektiver Minusverzinsung für Sparguthaben und die Tatsache, dass eingesparte Kosten einen nicht zu versteuernden Kapitalgewinn darstellen, sind weitere Argumente, sich aktiv mit der Installation einer Photovoltaikanlage zu beschäftigen.

Autarkie

Photovoltaikanlagen können dem Betreiber bei richtiger Dimensionierung einen hohen Unabhängig- keitsgrad verschaffen. Auch die zeitliche Optimierung des Eigenverbrauchs kann weiterhin dazu beitragen. Die Tatsache, dass auch nach Sonnenuntergang Strom benötigt wird, und gleichzeitig die Stromproduktion vom Tag nicht komplett verbraucht werden kann, begrenzt einen Autarkiegrad auf höchstens 50 %. Mit Hilfe von Batteriespeichern, deren Effizienz sich bei sinkenden Anschaffungspreisen laufend erhöht, kann der überschüssig produzierte Strom für die Nacht oder sonnenärmere Zeiten ge- speichert werden. Damit sind realistisch Autarkiegrade bis 80 % möglich. Ein höherer Grad an Unabhängigkeit könnte nur mit einer übermäßigen, aber dann nicht mehr wirtschaftlichen Dimensionierung erreicht werden. Eine weitere Möglichkeit besteht in der Kombination eines Photovoltaiksystems mit einer stromerzeugenden KWK-Anlage. Sowohl auf diesen Bereich und die unterschiedlichen Speicherarten wird in einer eigenen Rubrik eingegangen.

Zusätzliche Nutzung:

Parallel zur Deckung des Stromeigenverbrauchs kann die gewonnene Energie auch zur Senkung des Heizverbrauchs genutzt werden. Bereits bestehende Systeme können mit der Installation einer Brauchwasserwärmepumpe ergänzt werden, womit das Heizungssystem besonders in den Sommermonaten abgeschaltet werden kann. Bei Neubauten kann sich unter Umständen ein System mit einer Wärmepumpe rechnen, womit auf fossile Primärenergieträger komplett verzichtet werden kann. Auch stromgeführte Heizungen können sehr effizient mit Strom aus einer Photovoltaikanlage betrieben werden.
Die sehr starke Zunahme von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ist ein weiteres Argument für den Ausbau von Photovoltaikanlagen. Häufiger Kritikpunkt der Elektromobilität ist der Energiemix, mit dem Fahrzeuge geladen werden. Wenn der Ladestrom aus fossilen Energien stammt, ist vor allem der ökologische Aspekt ad absurdum geführt. Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit eigenem Solarstrom tanken, haben Sie die Gewissheit, dass dieser Strom wirklich grün ist.

Unsere Produktpartner und unsere Vorgehensweise

Wir haben mit Solarwatt einen Partner, der für allerbeste Qualität Made in Germany und für sehr faire und transparente Garantien ( Produkt und Leistung) steht. Dies drückt sich in den langen Zeiten für Glas-Glas-Module ( 30 Jahre Produkt und Leistung) und Glas-Folie-Module ( 12 Jahre Produkt und 25 Jahre Leistung) aus.
Wir machen bei einem ersten Analysegespräch eine Bestandsaufnahme, wo wir neben den Kriterien für die Machbarkeit alle Ihre Wünsche und Ziele berücksichtigen. Es werden Foto- aufnahmen gemacht, Maße genommen und alle relevanten Werte notiert. Bei der Erarbeitung eines Energiekonzepts wird auch die Förderfähigkeit geprüft und ggfs. mit integriert. Ein von uns erstelltes Konzept erhält ein Angebot zum Festpreis, einen Entwurf eines Treuhandvertrages für die Abwicklung der Zahlung, Informationen zur Förderung, eine Modell – und Wirtschaftlichkeitsberechnung sowie bei Bedarf ein Finanzierungsangebot. Wenn Sie mit uns ein Energiekonzept realisieren, weichen wir als Partner nicht mehr von Ihrer Seite. Mit Hilfe eines sehr erfahrenen Verbauunternehmens wird die Anlage installiert und in Betrieb genommen. Bei allen danach folgenden administrativen und steuerlichen Angelegen- heiten stehen wir zur Verfügung. Dazu zählt auch ein maßgeschneiderter Tarif für die Beschaffung der noch benötigten Energie.

Anfrage

Referenzen

Schloss Ulenburg

Erneuerung der Heizung.